Faustball, was ist das?

Kaum ein „Nicht-Faustballer“ ist mit den Grundzügen der Ballsportart vertraut. Darum vorab erst einmal die Spielidee des Faustballs:

Faustball ist ein Rückschlagspiel, bei dem sich zwei Mannschaften auf zwei Halbfeldern gegenüberstehen, ähnlich wie beim Volleyball. Sie sind durch eine Mittellinie und einem Band (auch Leine genannt) getrennt, das zwischen zwei Pfosten in – je nach Altersklasse – bis zu 2 m Höhe gespannt ist. Es darf weder von einem Spieler noch vom Ball berührt werden; dies wäre ein Fehler.

Jede Mannschaft besteht aus fünf Spielern, die versuchen einen Ball mit dem Arm oder mit der Faust für den Gegner unerreichbar in das andere Halbfeld zu schlagen. Der Ball darf zwischen jeder Berührung durch einen Spieler einmal auf dem Boden aufspringen, jedoch nur innerhalb des Spielfeldes. Pro Spielzug darf er von maximal drei unterschiedlichen Spielern berührt werden, muss dann aber spätestens durch den dritten Spieler über die Leine zum Gegner zurückgespielt werden.

Der Ball wird bei der Abwehr und beim Zuspiel mit der Innenseite des ausgestreckten Unterarms gespielt und beim Angriff mit der Faust geschlagen. Berührt er die ausgestreckte Handfläche oder andere Körperteile als den Arm, wird es als Fehler gewertet.

Alles in allem ein sehr abwechslungsreiches und spannendes Spiel und ein Sport für jede Altersklasse.

Nun, Lust bekommen Dir Faustball mal etwas näher anzuschauen?
Kein Problem bei uns könnt ihr jederzeit „reinschnuppern"!

 

Solltest Du weitere Informationen im Vorfeld benötigen kannst Du gern die Abteilungsleiterin Melanie Mall kontaktieren.


Abteilungsleiterin

Melanie Mall
E-Mail: faustball@tg-forchtenberg.de

 

Trainingszeiten

Aktive Mannschaft

Sommer Feldrunde
Freitag 19:00 - 20:30 Uhr

Winter Hallenrunde
Freitag 18:30 - 20:00 Uhr